Kühlschrank ohne Eisfach

WEMO 96 F

WEMO 46 F

WEMO 85F

Kühlschrank ohne Eisfach

Wir haben die Option F für den flachen Rückwandverdampfer, ohne Eisfach. So entfällt das Eisfach und der Kühlschrank hat mehr Inhalt und nur eine Temperaturzone.

Es gibt verschiedene Begrifflichkeiten: Cooler, Eisfach, Gefrierfach, Tiefkühlfach oder auch eine Sterne Bezeichnung: 0,1,2,3,4 Sterne.

Die meisten Kühlschränke haben 2 Temperaturzonen. Dies gilt auch für Haushaltsgeräte. Sie werden mit einer Kühlmaschine oder Kompressor betrieben und haben auch nur ein Thermostat für die Temperaturregelung.

Der Cooler oder auch „Kühlschrank“ oder „eine Temperaturzone“ oder bei uns die Option „F“ ohne Eisfach. Diese Geräte sind nur mit eine Temperatur. Dieser Kühlschrank hat 0 Sterne und somit keine Gefriermöglichkeit.

Mit Eisfach oder mit 1-Stern-Fach. Dieser Kühlschrank ist ein Eisfach mit einer Temperatur um die -5°C. Dies reicht zur Herstellung von Eis oder zur kurzfristigen (2-5 Tage) Aufbewahrung von gefrorenen Lebensmitteln bis zum Verzehr. Speiseeis oder Glace aus Rahm, die einen Gefrierpunkt von -15°C  haben, können darin nicht aufbewahrt werden.

Mit Gefrierfach oder auch 2-Stern-Fach, mit einer Temperatur von -12 bis -15°C. Auch hier ist eine kurzfristige Lagerung von 1-2 Wochen für Lebensmittel und den nachfolgenden Verzehr möglich. Speiseeis kann darin aufbewahrt werden, ist dann aber relativ weich. Die gesetzlichen Vorschriften für die Lagerung von Tiefkühlprodukten sagen aus, dass sie unter -18°C gelagert werden müssen. Auf dem Transport dürfen sie sich höchstens auf – 15 °C erwärmen. Somit ist ein Gefrierfach nicht für die Lagerung von Tiefkühlprodukten vorgesehen. Die darin gelagerten Speisen sollten danach auch nicht mehr wieder eingeforen werden.

Mit Tiefkühlfach oder 3 Sternen hat eine Temperatur von -18 bis -22°C. Dieser Kühlschrank ist für die Lagerung von Tiefkühlprodukten geeignet.

4-Sterne. Dies ist ein Tiefkühlfach, eigentlich 3-Sterne, aber mit einer Super- oder Frosterfunktion. Superfrosten ist zum Einfrieren von Tiefkühlprodukten über ein Schalter gemacht. Damit kann das Thermostat überbrückt werden und das Gerät geht auf Dauerlauf und erreicht Temperaturen von ca -30°C. So ist das Gefriergut schneller durchgefroren.

Technischer Hintergrund: Wie schon erwähnt, funktionieren diese Geräte meist nur mit einem Kompressor und einem Thermostat. Dadurch wird meist nur die Kühlschranktemperatur geregelt und der Tiefkühlbereich ist als Mitläufer ausgelegt. Das Kältemittel wird dann zuerst in das Tiefkühlfach geleitet und dann in den Kühlschrankbereich. Die meisten dieser Geräte sind für die Klimaklasse N ausgelegt, also von +18  bis +32 °C Aussentemperatur am Aufstellungsort. Ist die Aussentemperatur tiefer, geht die Laufleistung zurück und das Tiefkühlfach hat dann zu wenig Leistung und erreicht die Temperatur nicht mehr. Wenn zum Beispiel die Temperatur am Aufstellungsort auf +5°C absinkt, muss der Kühlschrank nicht mehr Laufen und das Tiefkühlfach taut dann komplett auf. Das gleiche trifft auch auf Kühlboxen mit 2 Temperaturbereichen zu.